Kroatien News| Urlaub Reisen Wirtschaft

Kroatien – Ferienwohnungen – Kultur – Musik – Urlaub – Veranstaltungen – Wirtschaft und mehr

Vlado Franjević – Porträt eines Künstlers

Posted by Mario Kelava - 7. November 2007

Heute möchte ich einen mir bekannten Künstler namens „Vlado Franjević“ aus Kroatien vorstellen, der in Lichtenstein lebt – dort seine Kunst präsentiert und zahlreiche Ausstellungen seiner Werke teilweise über Europas Grenzen hinweg organisiert.

Mit meinem heutigen Beitrag möchte ich ihm ein weiteres Forum bieten um auf sein Wirken aufmerksam zu machen.

Hier eine seiner Veröffentlichungen:

Vlados Favourits, nächste Folge

Vlado Franjevic, ein bildender Künstler und Autor lädt immer wieder seine Korrespondenten weltweit und schliesst diese in eigene künstlerisch-literarische Prozesse ein. Egal ob das sein Videoversuch „Vier Ecken, drei Menschen“ aus dem Jahre 2000 war, wozu er hauptsächlich in Liechtenstein wohnhaften, aus anderen Kulturkreisen stammenden Personen einlud um ein seiner Gedichten in die Kamera zu rezitieren – darunter auch Dr. Wieslaw Piechocki auf Polnisch, Dr. Dakoru Monday auf Igbo, Sergio de Matos Cuhna aus St. Gallen auf Ronga, Mounir Bejaoui aus St. Gallen auf Arabisch, Dolgar Mönkangsar auf Tibetisch, Shivendra Nath aus Feldkirch auf Hindi, May Ospelt-Macpherson auf Englisch, Georg Seo auf Japanisch, Künstlers Tochter Taina auf Kroatisch, und so weiter. Oder bei seinem Videoversuch „Was wissen Sie vom Fürstentum Liechtenstein?“ das wehrend Künstlers Werkjahr im Jahre 2003 entstand. Da sprach er vorwiegend die Zufallsbekannte ein, wehrend seinen kurzen Aufenthalten in Berlin, Köln und Münchberg in Deutschland, in Grenoble, Frankreich, in Sofia und Plovdiv, Bulgarien oder in Zagreb und Bjelovar, Kroatien und stellte ihnen unerwartet diese Frage.

Gleich ob es sich um Videoarbeiten, Onlineprojekte, Schamhaarensammeln oder wiederum seine konzeptuelle Land Arte ähnliche Vorgehensweisen und Spiralenkanalschaffensprozesse 2004 mit dem Thema „Isolation“ in Estland oder 2005 mit dem Thema „Wenn ich Serbien wäre…“ in Serbien oder 2007 seine Installation zum Thema „South Pole“ in Kirgistan handelt, Vlados Idee ist simple – er lädt Leute ein und einige davon sind ihm wegen seiner Einladung dankbar. Darum senden sie ihm ihre schriftlichen oder graphischen Beiträge zu.

Vlado zu seinem derartigen Schaffen:

„Vielleicht klingt das doch brutal aber – ich bin durch mein solches Schaffen ein Gesellschaftsforscher geworden! Einer von diesen die dafür nicht ausgebildet sind und die für eigene besten Leistungen nicht bezahlt sind. Wieso auch? War ich von jemandem beauftragt, dass ich mich an diese Art und Weise herum schlage? Nein! Also dann…“

Vlado weiter:

„Mir tut es gut und es ist mir sehr wichtig wenn ich den anderen das Gefühl gebe, ihre Meinung zählt, ihre Meinung ist gefragt! Vielleicht tue ich gerade das, weil ich genau weiss wie es nicht einfach ist um ignoriert zu sein?! Irgendwie denke ich, mein innerlicher Trieb bewegt mich nach neuen digitalen oder realen Ritualorten zu suchen wo ich dann die Sammlungen verschiedener Energien bringe und deren Austausch ermögliche.“

Vlados neuste kreative, kommunikative und literarisch-vernetzte Denken und Miteinandertun basiert an der Einladung die er vom Kunstmuseum Liechtenstein bekam um, in der Langen Nacht der Museen Aktion am 6. Oktober dieses Jahres, seine Favoriten vorzustellen. Seine Favoriten aus der, im Museum gerade ausgestellten Ricke Sammlung, waren und sind die Kunstwerken von Fabian Marciaccio und David Reed. An seinen Weblogs auf Kroatisch http://grogg1.blog.hr und auf Deutsch http://vlado-franjevic.blogspot.com ist diese Idee genau beschrieben und alle Beiträge von Vlados Freunde und Korrespondenten sind zu einer Diskussion und gut gemeinter Kritik frei gestellt. Die Aktion dauert bis zum Novemberende. Unter Umstände und auf Grund einer bestimmten Qualität des gesamten Projektes, die auf der Beitragssammlung basiert, kann es zu einer Schlussveröffentlichung in der Form einer Lesung kommen!

Weitere Themen finden Sie hier

3 Antworten to “Vlado Franjević – Porträt eines Künstlers”

  1. Lieber Mario, ich bedanke mich recht herzlich für diese freundliche Geste. Ebenfalls nütze ich die Gelegenheit Dir für Deine wunderbare BLOG Themen gratulieren und viel Erfolg im Privaten und Geschäftlichen wünschen! Gestern Abend wurde meine Ausstellung in Zürich eröffnet. Als eine Zusatzinformation sende ich Dir die Ausstellungsrede von Al‘ Leu. Alles liebe, Vlado

  2. Lieber Vlado,

    genauso kreativ wie Deine Kunst ist Dein Blog – besten Dank fuer Deine Einladung. In der Hoffnung, dass wir weitere solche Projekte sehen. Ein interessantes Projekt wird derzeit hier in Birmingham an der Universitaet vorbereitet – eine Wanderausstellung. Hier kurz die Beschreibung:
    ‘Overcoming Dictatorships’ is a €500,000 EU-funded project (2 ½-years) which aims at an exchange between artists from six post-communist countries (Poland, Czech Republic, Romania, Hungary, Italy and Germany) on their experiences of the change from dictatorship to democracy. Artists’ contributions on the topic have been filmed and a blog created, which has been installed as a communication platform between the seven workshops (http://overcomings.blogspot.com/). The project highlights dis-locations experienced both in terms of the past (through processes of mourning, remembering and attempts of overcoming) and the present (critical approach to the ideology of the western art market, the new political government and Europe), and it will be argued that the works represent the ‘instability of cultural signification’ (Bhabha), attempts of individuals to overcome given collective identity formations which question both the political past (the Soviet blog), but also ‘our’ presence (European Union and democracy). Project leader is DDr J. Vinzent (Senior Lecturer in Contemporary Art and Visual Culture, University of Birmingham)
    Yours Markus

  3. Hallo Vlada, vielen Dank für Dein LEBENSZEICHEN und den freundlichen Hinweis auf Deine Seiten🙂
    Sehr schön und interessant :-)))

    Bei mir tut sich inzwischen auch sehr viel und ich habe gerade ein neues Projekt in Angriff genommen – Vielleicht hast Du etwas Zeit und schaust hier auch mal vorbei http://www.der-event-manager.de

    Würde mich sehr freuen!

    Beste Grüsse aus Frankfurt,
    Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: